Rund um das Thema Germanen - Runen - Germanischer Schamanismus


Wir betreten mit dieser Thematik ein Terrain, das lange in Vergessenheit geraten ist, ziehen dieses okkulte Wissen wieder in unser Bewusstsein, kommen wieder in Berührung mit der alten Magie unserer Ahnen Kraft, um zu erkennen, was diese Welt im Innersten zusammenhält. 

 

Ich selber war viele Jahrzehnte auf der Suche und gebe hier mein Wissen gerne weiter, doch nicht gegen Bezahlung! 

 


Mein neues Buch über den Germanischen Schamanismus:

Mein zweites Buch über den Germanen und über Runen:

Wer ein Exemplar haben möchte, einfach bei mir melden!


Besuch beim echten Jesus

 

Nach vielen, vielen Jahren hat der Deutsche Michel nun erkannt,

dass alles Lug und trug ist hier in seinem Land.

 

Drum bricht er auf und schweift in die weite Ferne,

seine suchende Seele sehnt sich nach Ruhe, nur zu gerne.

 

Viel und weit ist er umhergeirrt, umhergereist,

viele fremde Götter hat er angebetet und gepreist,

 

Yogalehrer und Räucherwerk aus fernem Land,

unsren Ahnen war solch Hokuspokus nicht bekannt.

 

Nun kommt er in das Palästina-Land,

denn hier solls einen geben, der weltweit ist bekannt.

 

Da sitzt er nun, der Deutsche Michel in einem ganz fremden Land,

lauscht den Reden dieses fremden Juden aus dem Nazirenerland.

 

Nun spricht er, der Meister, der sich nennt auch Menschensohn,

für seine Dienste verlangt er zwar Gehorsam, doch keinen Lohn.

 

Höret, denn nun spricht wahrlich der Meister,

spitzet eure Ohren, ihr verwirrten Geister!

 

Lieber Deutscher Michel, nun kommst zu mir,

drum horche, was ich rate dir!

 

Du suchst nach Wahrheit, nach echter Spiritualität,

Ich schätze hoch, solche Tugend, solche Lebensqualität.

 

Ich soll dich retten, dir deine Sünden vergeben?

Warst es nicht du selber, der bestimmet hat deinen Weg und dein eignes Leben?

 

Sei endlich Mann und bade selber aus,

was du hast geprasst in Saus und Braus!

 

Doch lange Rede, kurzer Sinn,

Ich bin für die aus Palästina und aus Judäa da, drum geh du zu deinen Göttern hin!

 

Hast du nicht gelauscht deinem eigenen Meister,

wahrlich, in eurem Land, ihr habt die ganz, ganz großen Geister!

 

Warum wollt ihr sie nicht hören,

lasst euch von mir und fremden Göttern betören.

 

Was schweift ihr immer wieder in die Ferne,

das Gute läge doch so nah, habt eure Götter endlich wieder gerne.

 

So wills die große Ordnung, die mein Vater hat auch für euch bestimmt,

nur so wird eure Seele richtig schwingen, nur so wird die Violine richtig gestimmt.

 

Drum geh nach Hause, Deutscher Michel eile schnell,

denn bei dir daheim wird fremden Göttern gedienet, schlimmer wie in einem Bordell.

 

Richte wieder auf deine Bräuche und opfere auf deinem Hain,

so wills auch mein Vater, so ists recht und fein!

 

ElfenRat

 

(aus meinem Buch: „Der Germanische Schamane im 21.Jahhundert“) 

 

 




Download
Erfahrungen mit der Götterpflanze Fliegenpilz
Der Fliegenpilz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.3 KB

Download
und der Geist Gottes schwebte auf dem Wa
Adobe Acrobat Dokument 198.9 KB

Download
Das kalendarische Jahr geht nun zu Ende.
Adobe Acrobat Dokument 62.2 KB

Download
wotans Raben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.6 KB